Das Fadenlifting ist eine bewährte Methode, um auf schonende Weise die Haut zu straffen und zu festigen. Spezielle Fäden werden minimalinvasiv unter die Haut eingeführt, um Gewebe anzuheben. Dieses Verfahren regt die Kollagenproduktion an, was langanhaltende Festigkeit und Glätte bewirkt. Die natürlichen Ergebnisse sind sofort sichtbar, und unsere Patient:innen schätzen die Möglichkeit, ohne langwierige Genesungszeiten eine neue Frische zu erlangen.

Fadenlifting im Überblick

Behandlungsdauer 1 Std.
Narkose lokale Betäubung
Nachsorge Kontrolle nach 7 Tagen und nach 14 Tagen.
Ausfallzeit Gesellschaftsfähig nach 5 – 7 Tagen.

Funktionsweise des Fadenliftings

Bei einem Fadenlifting werden spezielle Fäden unter die Haut eingeführt, um die natürliche Kollagenproduktion Ihres Körpers anzuregen und so einen Verjüngungseffekt zu erzielen.

Wie funktioniert das Fadenlifting?
Die verwendeten Fäden bestehen aus biokompatiblen Materialien wie Polydioxanon (PDO) oder Polymilchsäure (PLLA), die sicher sind und keine allergischen Reaktionen auslösen. Die Fäden sind mit winzigen Widerhaken oder Kegeln versehen, die in das Unterhautgewebe eingeführt werden. Dieser Prozess erzeugt einen mechanischen Reiz, der die Kollagenproduktion stimuliert.

Warum ist Kollagen wichtig?
Kollagen, ein Protein, ist entscheidend für die Festigkeit und Elastizität der Haut. Mit zunehmendem Alter nimmt die natürliche Kollagenproduktion ab, was zu schlaffer Haut und Falten führt. Das Fadenlifting wirkt diesem Prozess entgegen, indem es die Kollagenbildung anregt. Die Fäden fungieren dabei wie ein Gerüst, das die Haut strafft und erschlafftes Gewebe anhebt.

Der langfristige Effekt eines Fadenliftings
Im Laufe der Zeit baut der Körper die eingeführten Fäden ab, während das neu produzierte Kollagen die Haut straffer und jugendlicher aussehen lässt. Der Effekt ist nicht nur sofort sichtbar, sondern verbessert sich im Laufe der Zeit, da das Kollagenwachstum fortschreitet.

Unterschiedliche Fadenmaterialien und Techniken

Es gibt verschiedene Fadenliftmaterialien, von denen jedes spezifische Anwendungen und Vor- sowie Nachteile bietet.

PDO-Fäden (Polydioxanon):

Anwendung: Oft für Gesichtsstraffungen verwendet.

Vorteile: Anregung der Kollagenproduktion, sofortige Ergebnisse.

Nachteile: Haltbarkeit von 6-12 Monaten, möglicherweise weniger effektiv bei bestimmten Hauttypen.

PLLA-Fäden (Poly-L-Laktid):

Anwendung: Ideal zur Behandlung von Falten und Volumenverlust.

Vorteile: Langfristige Kollagenstimulation, Haltbarkeit von 1-2 Jahren.

Nachteile: Ergebnisse werden erst nach einigen Monaten sichtbar.

Silhouette-Soft-Fäden:

Anwendung: Sofortige Straffungseffekte und langfristige Kollagenproduktion.

Vorteile: Haltbarkeit von etwa 12-18 Monaten.

Nachteile: Höheres Kosten-Nutzen-Verhältnis.

COG-Fäden:

Anwendung: Ideal für Augenbrauen- und Halsstraffungen.

Vorteile: Zusätzliche Straffung durch winzige Widerhaken.

Nachteile: Anwendung kann komplexer sein, leichte Blutergüsse und Schwellungen möglich.

Die Wahl des Fadenliftmaterials sollte individuell erfolgen, abhängig von Ihren Bedürfnissen, Erwartungen und den Kosten. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung, um Ihre Fragen zu beantworten und Ihre individuelle Behandlungsplanung zu besprechen.

Individuelle Beratung und Behandlungsplan

Unsere Aufklärung beginnt mit einem persönlichen Beratungsgespräch, in dem wir gemeinsam Ihre spezifischen Ziele und Erwartungen besprechen. Hier erläutern wir ausführlich den Ablauf der Behandlung, mögliche Risiken und Nebenwirkungen sowie die zu erwarteten Ergebnisse. Dies ermöglicht es uns, gemeinsam mit Ihnen die bestmögliche Entscheidung zu treffen und einen individuellen Behandlungsplan zu entwickeln.

Während des Fadenliftings passen wir unsere Techniken und Materialien präzise den Bedürfnissen jeder Patientin an. Jeder Schritt der Behandlung wird mit höchster Sorgfalt durchgeführt, um sicherzustellen, dass die gewünschten Ergebnisse erreicht werden.

Unser Ziel ist es, nicht nur Ihre äußere Erscheinung zu verbessern, sondern auch Ihr Selbstbewusstsein und Wohlbefinden zu stärken. Durch unsere individuelle Beratung und Anpassung des Behandlungsplans möchten wir sicherstellen, dass Sie die bestmögliche Pflege und Aufmerksamkeit erhalten, die Sie verdienen. Bei weiteren Fragen oder Unsicherheiten stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Ablauf eines Fadenliftings

Wir legen großen Wert darauf, medizinische Eingriffe mit höchster Präzision und Sorgfalt durchzuführen, um unseren Patient:innen erfolgreiche Ergebnisse bei minimalem Risiko zu bieten. Der Ablauf eines Fadenliftings sieht dabei wie folgt aus:

Schritt 1: Lokalanästhesie
Der Eingriff startet mit der Verabreichung einer Lokalanästhesie, um den betroffenen Bereich zu betäuben. Diese Maßnahme reduziert Schmerzen und sorgt dafür, dass Sie während des Eingriffs so wenig Unwohlsein wie möglich verspüren.

Schritt 2: Einführen der Fäden
Nachdem die Lokalanästhesie ihre Wirkung entfaltet hat, beginnen wir mit dem präzisen Einführen der Fäden. Diese entscheidende Phase erfordert höchste Genauigkeit, um sicherzustellen, dass die Fäden korrekt platziert werden. Je nach Art des Eingriffs kommen verschiedene Techniken zum Einsatz, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Die Dauer des Eingriffs variiert je nach Komplexität. Kleinere Eingriffe können in wenigen Minuten abgeschlossen sein, während komplexere Verfahren mehr Zeit in Anspruch nehmen können. Die Erholungszeit richtet sich ebenfalls nach dem Eingriff, jedoch sind die meisten Patient:innen nach etwa 7 Tagen wieder gesellschaftsfähig.

Sicherheitsprotokolle für erfolgreiche Ergebnisse
Wir setzen Sicherheitsprotokolle ein, um mögliche Komplikationen zu minimieren. Dazu gehört die kontinuierliche Überwachung der Patient:innen während des Eingriffs, die Anwendung steriler Techniken und die strikte Einhaltung medizinischer Standards.

Langanhaltende Ergebnisse und Natürlichkeit

Der Vorteil des Fadenliftings besteht in seiner Langzeitwirkung. Im Vergleich zu anderen Behandlungen bietet diese Methode Ergebnisse, die über Monate bis zu einem Jahr anhalten. Zusätzlich besticht das Resultat durch seine Natürlichkeit. Es entwickelt sich schrittweise und passt sich dem individuellen Gesichtsausdruck harmonisch an. Mit dem Fadenlifting erwartet Sie ein jugendliches und erfrischtes Aussehen, ohne dabei künstlich oder übermäßig verändert zu wirken. Gerne stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung und bieten eine individuelle Beratung an.

Kosten

Die Kosten für ein Fadenlifting sind individuell und hängen von verschiedenen Faktoren ab, wie dem Umfang des Eingriffs, der Anzahl der benötigten Fäden und der Region, in der die Behandlung durchgeführt wird. Gerne erstellen wir einen persönlichen Kostenvoranschlag für Sie.

Häufige Fragen zu diesem Thema

Fadenlifting kann mit leichten Schmerzen oder Unannehmlichkeiten verbunden sein, die jedoch in der Regel gut verträglich sind und mit örtlicher Betäubung minimiert werden.

Die Ergebnisse eines Fadenliftings sind in der Regel für 1 bis 2 Jahre sichtbar. Die genaue Dauer kann jedoch je nach individuellen Faktoren wie Hauttyp, Alter und Lebensstil variieren.

Ja, nach einem Fadenlifting können vorübergehende Nebenwirkungen auftreten, darunter Schwellungen, Rötungen und leichte Schmerzen an den Einstichstellen. Diese klingen normalerweise innerhalb weniger Tage ab und sind meist mild und gut behandelbar.

Die Anzahl der Behandlungen für optimale Ergebnisse hängt von dem individuellen Patient:innen ab. In vielen Fällen sind mehrere Sitzungen erforderlich, um die bestmöglichen Resultate zu erzielen. Die genaue Anzahl sollte von unseren Fachärzt:innen festgelegt werden.

Altersbeschränkungen für das Fadenlifting können variieren, aber es wird oft bei Personen ab 30 Jahren in Betracht gezogen. In der Regel eignet sich das Verfahren jedoch besser für Patienten ab Mitte 30 bis Mitte 60, wenn Alterserscheinungen wie Hauterschlaffung sichtbarer werden. Die genauen Empfehlungen sollten jedoch mit unseren Fachärzt:innen für ästhetische Medizin besprochen werden.

Ja, Fadenlifting kann oft mit anderen ästhetischen Behandlungen kombiniert werden, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Beliebte Kombinationen sind Botox-Injektionen, Filler-Behandlungen und Hautverjüngungsverfahren. Unsere erfahrene Ärzt:innen können individuelle Empfehlungen abgeben.

Die Erholungszeit nach einem Fadenlifting variiert von Person zu Person, kann aber in der Regel etwa 1 bis 2 Wochen dauern. In dieser Zeit können leichte Schwellungen, Blutergüsse und Unannehmlichkeiten auftreten, die sich allmählich verbessern. Es ist wichtig, die Anweisungen der Ärzt:innen zu befolgen, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Das Fadenlifting kann verschiedene Bereiche im Gesicht behandeln, darunter Wangen, Hals, Kieferlinie und Augenbrauen. Dabei werden spezielle Fäden unter die Haut eingeführt, um Gewebe anzuheben und straffer erscheinen zu lassen, ohne invasive Chirurgie.

Jetzt online Termin buchen

Termin vereinbaren