Bauchdeckenstraffung

Wenn nach einer Schwangerschaft oder einer starken Gewichtsabnahme die Bauchdecke schlaff geworden ist, können sehr schnell Hemmungen entstehen, sich in der Öffentlichkeit (Badestrand, Sauna) oder auch dem Partner zu zeigen. Sport oder Diäten helfen nicht, um die überschüssige Haut zu straffen.

Durch eine Bauchdeckenstraffung (Bauchdeckenplastik) wird der Bauch wieder flach und straff sowie die Taille betont. Der Eingriff kann auch mit einer Fettabsaugung im Taillen- oder Hüftbereich kombiniert werden, um das Ergebnis zu optimieren.

Der Eingriff wird unter Vollnarkose durchgeführt. Es wird die überschüssige Haut entfernt und wenn erforderlich, auch die Muskeln gestrafft.

Wenn ein großer Hautüberschuss vorhanden ist, kann der Bauchnabel versetzt werden, damit er in der optimalen Position sitzt und ein natürliches Bild bietet.

Nach dem Eingriff wird für einige Zeit ein Kompressionsmieder getragen, um ein optimales Ergebnis zu gewährleisten.

Die Narbe liegt knapp über dem Schambereich und ist im Slip oder Bikinihöschen in der Regel nicht sichtbar. 

Kosten der Behandlung
Ab 5.000,- EUR